Was kann ich mit einer Vorsorgevollmacht regeln?

Sie können und sollten die Vollmacht für bestimmte Aufgabenkreise erteilen. D. h., dass Sie in der Vollmacht Regelungen für bestimmte Bereiche Ihrer persönlichen Lebensgestaltung treffen können. Die wichtigsten sind beispielhaft nachfolgend aufgeführt. Diese Liste ist nicht abschließend; abhängig vom konkreten Einzelfall, können sich hier weitere Regelungsbereiche ergeben:

Vermögensangelegenheiten

  • Die Vollmacht berechtigt zur Verwaltung Ihres Vermögens und zur Verfügung über Ihre Konten bei Banken und Sparkassen.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Verfügung über Ihre Vermögensgegenstände.

  • Die Vollmacht berechtigt zum Vermögenserwerb.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Vertretung in Erbrechtsangelegenheiten.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Eingehung von Verbindlichkeiten.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Vertretung vor Gerichten und Wahrnehmung von Prozesshandlungen.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Vertretung in Leistungsangelegenheiten aller Art, insbesondere in Renten-, Versorgungs-, Arbeitsamts-, Sozialleistungsangelegenheiten und in Steuerangelegenheiten.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Beantragung von Leistungen aller Art, insbesondere von Renten-, Versorgungs-, Arbeitsamts- und Sozialleistungen.

Persönliche Angelegenheiten:

  • Die Vollmacht berechtigt zum Entgegennehmen und Öffnen Ihrer Post und der An- und Abmeldung Ihres Telefons.

  • Die Vollmacht berechtigt zum Betreten Ihrer Wohnung, Ihres Hauses, Ihres Grundstücks.

Aufenthalts- und Wohnungsangelegenheiten:

  • Für den Fall, dass eine ambulante Versorgung in Ihrer Wohnung nicht mehr möglich ist, kann die Vollmacht zur Kündigung Ihres Mietverhältnisses und zur Auflösung Ihres Haushaltes berechtigen.

  • Die Vollmacht berechtigt zum Abschluss eines Heimvertrages, eines Pflegevertrages oder ähnlicher Vereinbarungen.

Gesundheitssorge / Pflegebedürftigkeit:

  • Die Vollmacht berechtigt zur Entscheidung in allen Angelegenheiten der Gesundheitssorge, ebenso bzgl. aller Einzelheiten einer ambulanten oder (teil-)stationären Pflege.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Einwilligung in sämtliche Maßnahmen zur Untersuchung des Gesundheitszustandes und in Heilbehandlungen, auch wenn eine solche Behandlung den Tod oder einen schweren oder länger dauernden gesundheitlichen Schaden verursachen könnte.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Einsicht in Ihre Krankenunterlagen und deren Herausgabe an Dritte. Sie entbindet alle Sie behandelnden Ärzte und nichtärztliches Personal gegenüber dem Bevollmächtigten von ihrer Schweigepflicht.

  • Die Vollmacht berechtigt zur Entscheidung über Ihre Unterbringung mit freiheitsentziehender Wirkung (z. B. geschlossene Unterbringung in einem Krankenhaus oder Pflegeheim) und über freiheitsentziehende Maßnahmen (z. B. das Anbringen von Bettgittern, Handfesseln, Bauchgurten oder die medikamentöse Ruhigstellung) in einem Heim oder in einer sonstigen Einrichtung, solange dies zu Ihrem Wohl erforderlich ist.

    Bedenken Sie bitte, dass freiheitsentziehende und freiheitsbeschränkende Maßnahmen auch im Rahmen einer Vollmacht der Genehmigung des Betreuungsgerichtes bedürfen! 

 
Sie sind hier: Vorsorge | Vorsorgevollmacht | Was kann ich mit der Vollmacht regeln?